Die Pfarrei Bartholomäus Tettenwang ist dem Pfarrverband Altmannstein, im Dekanat Pförring, in der Diözese Regensburg zugeordnet. Sie umfasst die kleinen Ortschaften Althexenagger, Bruckhof, Leistmühle, Wolfstal und Ziegelstadel. Sie gehört zur politischen Gemeinde Altmannstein, im Landkreis Eichstätt / Oberbayern. 

1060 – wurde „Toitenwank“ erstmals urkundlich erwähnt. Ursprünglich war der Ort eine Filiale der Pfarrei Schambach.

13. Jahrh. – die frühgotische Anlage der Kirche wurde erbaut

1433 – ab dieser Zeit hatte Tettenwang einen eigenen Kaplan

Im 30-jährigen Krieg wurde der Ort komplett zerstört.

17. Jahr. – die Kirche wurde umgebaut

1677 – in dieser Zeit wurde der Ort wieder aufgebaut und

1810  –  zerstörte ein Großfeuer 18 Häuser und

1847 –  weiter 17 Anwesen

19. Jahrh. die Kirche St. Bartholomäus wurde erweitert.

1976 – wurde ein neuer Friedhof errichtet.

1978 – Tettenwang wurde im Zuge der Gebietsreform in dem Markt Altmannstein eingemeindet

1998 – Kommt Tettenwang zum Pfarrverband Altmannstein

2012 – Wird der Pfarrverband Altmannstein erweitert, mit Sollern, Mendorf und Steinsdorf

Die Pfarrer in Tettenwang
1939 – 1976 Pfarrer August Loibl
1976 – 1980 Pfarrer Hans Schneider
1980 – 1993 Pfarrer Engelbert Ries
1993 – 1998 Pfarradministrator Thomas Marandi
1998 – 2005 Pfarrer Hannes Lorenz
2005 – 2009 Pfarrer Josef Drexler
2006 – 2009 Pfarrvikar Charles Wola Bangala
2006 – 2009 Pfarrvikar Georgekutty
Seit 1. September 2009     Pfarrer Wolfgang Stowasser
Seit 1. September 2012     Pfarrvikar John Josef


Bruderschaft in Tettenwang
Antoniusbruderschaft


Hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus den Pfarreien: